Brand-Riders Forum

2015-er Vogesencross

#1 von TC , 15.09.2015 20:28

Donnerstag: 65,8 km – 2037 hm Durchschnitt 13,2 km/h - Selestat nach Rothau

Endlich unser Einstieg in das Trail Abenteuer. Doch der erste Trail ist bereits für Radfahrer gesperrt. Egal da müssen wir durch. Wir versuchen das erste Stück zu fahren, sehen aber schnell ein, dass wir hier nur unsere Kräfte vergeuden. Es liegt noch viel Strecke vor uns und die Zeit ist knapp.

Zuvor:

Das Frühstück im Hotel d‘ Alsace ist für 6:45 Uhr bestellt. Also klingelt der Wecker um 6:00 Uhr. Das Wetter verspricht gut zu werden. Blauer klare Nachthimmel mit Mond.
Also raus aus den Federn, die letzten Sachen packen und ab zum Frühstück. Unten angekommen sind Jörg und Andreas auch bereits da. Da wir noch etwas zu früh sind, wollen wir einen letzten Rädercheck machen. Im Radkeller angekommen drückt Jörg anstelle des Lichtschalters den Feueralarm und weckt somit das ganze Hotel. Auch so kann man Freunde finden.
Nach dem ersten Stress erhalten wir trotzdem Frühstück ohne Rettungsdecke und Feuerwehrbegleitung. Auf zum Bahnhof. Der Weg dorthin ist kurz und wir treffen rechtzeitig ein. Doch leider kommt unser Zug nicht. Ist halt so in Frankreich sagt man uns. Wir entschließen uns noch einen Kaffee trinken zu gehen bis zum nächsten Zug. Zurück am Bahnhof erfahren wir, dass auch der kommende Zug ausfallen wird. Wir radeln also die ersten km zum nahegelegen Bahnhof Soultz und nehmen dort den Zug Richtung Selestat. Dort kommen wir dann 3 Stunden später als geplant an. Nach dem Essen geht’s dann endlich los.
Wir starten in Richtung der Bergflanke der Vogesen und treffen auf den ersten gesperrten Trail. Da wir heute viel zu spät starten, es ist bereits 13:00 Uhr, entscheiden wir uns direkt am Anfang für die rausgesuchte Abkürzung. Der Weg ist super beschildert und wir folgen dem GR 53 in Richtung Rothau. Es geht bergauf und bergab mal fahrend aber gerade bergauf meistens gehend. So erreichen wir unser Zielhotel Rubanerie erst gegen 19:20. Ohne duschen hechten wir in Richtung Restaurant und vertilgen erstmal eine riesen Portion Gulasch und viele Bier bzw. Radler.


6:00 Uhr Wissembourg


Bahnhof Wissembourg


Chateau Du Bernstein


Unterhalb vom Champ Du Feu

Freitag: 43,3 km 1130 hm Durchschnitt 9km/h - Rothau nach Windsbourg

Nach einer unruhigen Nacht – Andreas K. hat den Wald gerodet – bekommen wir ein gutes Frühstück und starten gegen 9:30 Uhr bei ca. 8 °C in Richtung Windsbourg. Heute wollen wir die Trails rocken. Doch es kommt anders. Wir nehmen direkt die Abkürzung um schnellstmöglich vorwärts zu kommen und legen die ersten 10 km Richtung Le Donon fahrend und schiebend zurück. Vom Le Donon geht es schiebend und tragend wieder runter. Es folgen wunderschöne fahrbare und schiebbare Trails in einer tollen sehr südländlichen Gegend. Auch heute lernen wir, dass die von uns geladene openmtb- Karte nicht alle Wege zeigt. Dies stellt uns an der ein oder anderen Kreuzung vor die Problematik, dass der eigentliche Weg erst mit einem kleinen Test in die angenommene Richtung gefunden wird.
Gegen 16:00 Uhr gibt es eine leckere Speckplatte mit Spiegelei, Apfelschorle und ein Glas Wein. Unser Ziel ist noch einige GR53 km entfernt. Wir entscheiden uns aber die letzten km über die Straße abwärts zu unserem Gîte zu rasen. Dort wurden wir herzlich empfangen. Unser Essen/Wein kam wie bestellt um 19:00 Uhr. Bis dahin hatten wir den Holzofen gefeuert, geduscht und jeder einen Kessel buntes gewaschen.


Akkuladestation im Hotel - Beine sind wieder voll


Los geht's


Le Donon

Samstag: 82,7 km 1884 hm Durchschnitt 11,3 km/h - Windsbourg nach Niederbronn Les Bain

18 °C gutes Frühstück, ruhige Nacht – Jörg und ich haben in der Stube geschlafen (Andreas im Schlafsaal) geht es um 8:00 Uhr los in Richtung Niederbronn-les-Bain. Wir finden den Einstieg in den GR 53 recht schnell- natürlich gehend. Aber dann rollt es. Die Trails werden fahrbarer und wir erreichen Saverne gegen 11:30 km (25 km). Kurzer Snack und Proviante auffüllen. Wir folgen weiter dem GR 53 und nehmen richtig tolle Trails unter die Stollen. Nach dem Mittagessen fängt es langsam an zu regnen. Die Temperaturen bleiben aber hoch und wir schieben und fahren ohne Regensachen in kurz/kurz weiter. Gegen 17:00 Uhr zweigen wir in voller Regenmontur vom GR 53 ab und nehmen die letzten 10 km die Straße zum Ziel.
Räder abgestellt, geduscht und dann auf zum Abendessen. Bei einem guten Wein gab es ein leckeres Menü. Mit ausreichender Bettschwere verteilten wir uns in unsere EZ.


Ruinen am Wegesrand


Saverne City


Wieder mal oben

Sonntag: 52 km 1613 hm Durchschnitt 9,3 km/h - Niederbronn Les Bain nach Wissembourg

Gegen 8:00 Uhr starten wir in Richtung Wissembourg. Bei leichtem Regen und 18°C geht es in kurz/kurz los. Wir nehmen natürlich den GR53. Den, unseren Weg immer kreuzenden, TMV (Waldautobahnen) nahmen wir nur ganz selten, nämlich immer nur dann wenn wir auf der Karte den Weg finden konnten. Auch heute haben wir wieder einiges zu schieben aber auch super Trails like Felsenwanderweg im Pfälzer Wald. Aufgrund der weiterhin dichten Buchenwerden wir auch heute nicht wirklich nass. An der Burg Fleckenstein gibt’s Mittag in ausreichender Form. Für einige gab es noch Kuchen zum Nachtisch (ausgenommen der Autor), welcher später nicht wirklich beim Schieben geholfen hat. Auch heute nehmen wir die letzten km auf der Straße unter die Räder, da wir ja noch duschen wollen bevor wir in Richtung Heimat fahren. Jörg wollte, aus oben aufgeführten Gründen, nicht fragen ob wir in unserem Starthotel duschen dürfen. Leider ist die Rezeption erst ab 17:00 Uhr besetzt und so ziehen wir uns auf dem Parkplatz um und starten Richtung Heimat.



Am Wintersberg


Auf der Froensbourg


Am Ziel

Fazit:
Die ersten beiden Tage zwischen Selestat und Saverne waren gespickt mit schroffen, steilen Hängen inmitten von Kiefern und Pinien und tollen Wanderwegen/Trails. Die Strecke von Saverne nach Wissembourg war flacher, landschaftlich in Buchenwäldern gelegen, doch die Trails eben so anstrengend - wie man an unserer Durchschnittsgeschwindigkeit sehen kann. Trotz der vielen Schiebe- und Tragepassagen hatten wir eine Menge Spaß und gutes Wetter. Wir haben einen tollen, wenig bewohnten Landstrich kennengelernt mit Menschen die nicht so gestresst leben wie wir.

Auf zum nächsten Abenteuer im kommenden Jahr.

Bis dahin T.C.

 
TC
Beiträge: 243
Registriert am: 30.05.2010


RE: 2015-er Vogesencross

#2 von andreasK , 15.09.2015 22:45

Es gibt noch viele Wälder zu roden - es gibt immer was zu tun - jippiehjajajippieeijeeh :-)

 
andreasK
Beiträge: 65
Registriert am: 23.11.2012


RE: 2015-er Vogesencross

#3 von Jürgen , 16.09.2015 11:36

Den Bericht nach hattet ihr richtig viel Spass ! Super !!

 
Jürgen
Moderator
Beiträge: 488
Registriert am: 21.12.2009


RE: 2015-er Vogesencross

#4 von Heiner K. , 16.09.2015 16:37

Suuper, da hätte ich gerne mitgemacht ;-)

 
Heiner K.
Beiträge: 95
Registriert am: 15.04.2012


RE: 2015-er Vogesencross

#5 von Tobias , 20.09.2015 22:02

Danke TC für den interessanten und sehr gut geschriebenen Bericht!

Das hört sich nach einem richtigen Abenteuer an.
Ich bin froh, dass ihr viel Spaß hattet!

Bis bald!

LG, Tobias

 
Tobias
Beiträge: 454
Registriert am: 25.09.2013


RE: 2015-er Vogesencross

#6 von beabmc , 21.09.2015 21:21

Klasse geschrieben, T.C. 👍🏻 Hat richtig Spaß gemacht zu lesen. Ich freu mich schon auf den nächsten Bericht. Schade das Ihr erst nächstes Jahr wieder los wandert... äh, fahrt.. mein ich natürlich 😉

 
beabmc
Beiträge: 80
Registriert am: 01.01.2014


RE: 2015-er Vogesencross

#7 von Lilli , 22.09.2015 13:37

Super Bericht....."das Wandern ist des Branders Lust"

 
Lilli
Beiträge: 374
Registriert am: 02.01.2014


RE: 2015-er Vogesencross

#8 von TC , 02.10.2015 22:28

Bilder sind online.

Danke Jürgen

 
TC
Beiträge: 243
Registriert am: 30.05.2010


RE: 2015-er Vogesencross

#9 von Jürgen , 02.10.2015 22:31

Kein Problem ! Jetzt fehlen noch die Bilder von unseren Hasen Alpencross

 
Jürgen
Moderator
Beiträge: 488
Registriert am: 21.12.2009


   

Tag der Deutschen Einheit
Treffpunkt 18:30 an Kaisersruh

Xobor Ein Xobor Forum
Einfach ein eigenes Forum erstellen