Brand-Riders Forum

Neuer LRS für unsere Touren und Alpencross

#1 von Ralph , 12.05.2014 19:58

Hallo Gemeinde,

Mal ne Frage an die Laufradkundigen.

Mein Stumpi hat von Hause aus eine Roval Traverse 29 Zoll felge mit 23mm Innenmaulweite.

Gewicht VR und HR 2121g

Jörg hat ja den DT Swiss XM 1501. der gefällt mir ganz gut. Ich wollte aber auch nach einer Alternative suchen.

Nun habe ich mal ein wenig gegoogled und diesen Laufradsatz gefunden:

http://r2-bike.com/Laufradsatz-29-Hope-P...ace-Trail-1725g

Ihr wisst ja was wir fahren. Der LRS sollte aber auch noch was Luft ( im Bezug auf Stabilität) nach oben haben.

Wer der LRS was oder reicht auch was günstigeres und eventuell leichteres.

Grüzie

Ralph

Ralph  
Ralph
Beiträge: 210
Registriert am: 22.02.2012


RE: Neuer LRS für unsere Touren und Alpencross

#2 von Stephan , 13.05.2014 07:31

Hallo Ralph,

schau dir doch mal die Syntace Felgen an (www.syntace.de). Das Konzept gefällt mir ganz gut. Der Preis, nun ja ... andere sind auch nicht gerade billig.

Viele Grüße, Stephan

 
Stephan
Beiträge: 581
Registriert am: 03.11.2011


RE: Neuer LRS für unsere Touren und Alpencross

#3 von AndreasG , 13.05.2014 10:32

Hallo Ralph,

auf meinem Moots fahre ich Tune King und Kong mit ZTR Arch Ex Felgen. Diese wiegen incl. Ventile VR 750, HR 850 gr und sind für unsere Zwecke völlig ausreichend.

Die habe ich auch bei r2 gekauft. Das angegebene Gewicht ist 1545 gr. Gemessen habe ich inkl. Ventile und Dichtband 1600 gr. Kosten allerdings 715,28 €, wobei das ja nur geringfügig mehr ist. Die Naben sind gesteckt und bei Bedarf sehr leicht zu zerlegen.

Und der Leichtlauf ist überzeugend. Was nicht so überzeugend war sind die Einspeichkünste von r2. Die werben zwar mit super Einspeichen, jedoch haben die einzelnen Speichenspannungen teilweise große Abweichungen vom Mittelwert. Da speiche ich als Laie deutlich sorgfältiger ein (dauert natürlich auch viel länger).

Kann ich trotzdem empfehlen.

VG - Andreas

 
AndreasG
Beiträge: 69
Registriert am: 03.05.2012


RE: Neuer LRS für unsere Touren und Alpencross

#4 von heizer1980 , 13.05.2014 12:19

Ich hau dann mal ein paar Einwände zu dem Thema raus. Ralph du hast dir das Rad bewußt mit der abfahrtslastigen Geometrie und entsprechender Ausstattung gekauft. Da stellt sich mir die Frage, warum ein solches Rad kaufen und dann durch extra leichte Laufräder kastrieren.
Ich kann zwar die Gewichtsersparnis verstehen, würde jedoch auch bei 29" und dem angestrebten Einsatzzweck des Rades keine Laufräder unter 1800 oder 1900 g montieren. Wären mir einfach nicht steif genug. Außerdem gibt es oft Gewichtsbeschränkungen, so wie die von Ralph aufgeführten Laufräder nur bis max 90 kg zugelassen sind. Fahrfertig wohl gemerkt.
Kauf mir auch keinen Porsche und knall da 15"ler mit 155x65 Reifen drauf nur weil ich Gewicht sparen möchte.

Ich weiß, bin nicht unbedingt die breite Masse mit meinem Geschmack und meiner Meinung. Aber wenn Leichtbau, dann so wie Andreas es gemacht hat. Alles oder gar nichts.

 
heizer1980
Beiträge: 335
Registriert am: 10.02.2012


RE: Neuer LRS für unsere Touren und Alpencross

#5 von Ralph , 13.05.2014 12:59

Hallo zusammen,

der Einwand vom Hakan kann ich voll und ganz verstehen, würde normalerweise auch garnicht über einen neuen LRS nachdenken, wenn ich nicht die ganze Zeit dieses blöde Spiel im Hinterrad hätte.
An das Gewicht vom Bike habe ich mich ja schon gewöhnt.
Mit dem Roval LRS braucht man auch keine Angst zu haben , dass die nächste Wurzel mit die Felge schrottet.

Historie:
Leichtes Spiel in der HR Nabe.Ich gehe zum Händler und der knallt den Konus schön an. Denkt warscheinlich "das Spiel ist weg und damit auch der Kunde" aber leider habe ich mir dann das HR erst zu Hause genauer angeschaut und festgestellt, das ich so ja einige Watt nur in die Reibung stecken würde.

Also zurück zum Händler und ihm erklärt das das so nicht geht (Warum eigentlich? Er ist doch der Profi...)
Er sagt mir , na dann muss das Rad zu Specialized, die müssen das checken. (Ist ja klar was das heisst: Grade gekauft und schon ist es für ein paar Wochen weg).
Aber er hat noch eine andere Lösung. Er baut mir das HR eines anderen baugleichen Rades aus seiner Ausstellung ein.Kein Spiel alles gut.
Aber nach 200 km wieder Spiel in der Nabe.

So jetzt kann ich wieder hinfahren und er wird es diesmal 100% einschicken.
Obacht in 7 Wochen ist der Alpencross!!!

In einigen Foren liesst man immer wieder über Probs mit den Roval. Daher habe ich mir gedacht. Kaufste Dir halt nen richtigen LRS der stabil und leicht ist (Gibt's das?!?).

Habe aber mittlerweile mich im Keller mal verschanzt und das HR so eingestellt, das kein Spiel mehr da ist und das Rad sich noch schön dreht. Mal sehen ob es so bleibt...

Die Zeit kann sich der Händler anscheinend leider nicht leisten.
Habe es ja bei einem grösseren Händler gekauft, bei dem es wohl nur dann rentabel ist, wenn viel verkauft wird und man sich bei Reparaturen nicht so lange aufhält.

LG

Ralph

PS: Ein SUV mit Niederquerschnittsreifen macht aus dem Wagen auch wieder nur ein teures Strassenauto. Das will ich bei dem Stumpi natürlich auch nicht.


Ralph  
Ralph
Beiträge: 210
Registriert am: 22.02.2012

zuletzt bearbeitet 13.05.2014 | Top

RE: Neuer LRS für unsere Touren und Alpencross

#6 von heizer1980 , 13.05.2014 13:43

Wenn das der einzige Grund ist, lass dir doch einfach eine andere Nabe einspeichen. Die Evo2, Tune, Chriss King.
Bike Components bietet Laufräder mit Evo2 Naben und ZTR Flow EX Felgen für kleines Geld an. Aber immer noch über 400 €. Und die Roval dinger einschicken und im Anschluss verkaufen.

 
heizer1980
Beiträge: 335
Registriert am: 10.02.2012


RE: Neuer LRS für unsere Touren und Alpencross

#7 von MOETER , 13.05.2014 19:02

Habe momentan am 29er Canyon (110mm) ebenfalls einen Laufradsatz von R2bike. Es gab zu dieser Zeit noch einen ordentlichen Rabatt (70€). Die originalen und wirklich schönen Dt xr 1501 Spline hat aus Sorge vor Felgenschäden ein leichteres Forenmitglied erworben.
Es handelt sich um Acros 74 Naben, Flow Ex Felgen sowie CXRays. Trotz meiner nicht immer schonenden Fahrweise ist hier alles auch nch 6 Monaten noch in Ordnung. Die Acros Naben kann man auch mit gutem Gewissen durch Hope ersetzen. Wollte hier nach 4 Hope Laufradsätzen einfach mal was neues probieren. Was die Einspeichqualität von R2bike angeht, kann ich in meinem Fall Entwarnung geben. Rein akustisch ist hier die Speichenspannung auch nach langer Benutzung immer noch homogen und kein Schlag erkennbar. Auch der Kontakt war damals sehr freundlich. Sicherlich gibt es hier bessere Laufradbauer mit mehr (erkaufter) Geduld, aber SChauergeschichten aus dem Mtb-news Forum und wölfischen Einspeichern kann ich nicht bestäötigen.
Solltest Du die Ryde Trace Trail beschaffen, bin ich sehr an einem kleinen Bericht interessiert.
Interessant war auch noch dieser aktuelle Bericht:http://www.twentynineinches-de.com/2014/...-zwischenstand/


Gruß

Fabian


 
MOETER
Beiträge: 79
Registriert am: 12.05.2010

zuletzt bearbeitet 13.05.2014 | Top

RE: Neuer LRS für unsere Touren und Alpencross

#8 von Stephan , 14.05.2014 07:45

Wollte noch erwähnen, daß der Freilauf an meinem Roval-Laufrad (Spec Stumpi 26#) nach wenigen Wochen defekt, aber noch fahrbar war. Best-Bike hat dann versucht Ersatz zu beschaffen. Das ging über etliche Wochen, Ersatz-Nabe nicht lieferbar! Roval muß damals hunderte von Rückläufern gehabt haben. Schließlich hat er die Geduld verloren und das Laufrad kostenlos umgespeicht auf eine SRAM X9 Nabe. Seitdem habe ich keine Probleme mehr. Umspeichen wäre vielleicht auch für Dich eine günstige Alternative und es bleibt noch schön viel Geld über für Kaiserschmarrn und Co

 
Stephan
Beiträge: 581
Registriert am: 03.11.2011


   

Welcher Ketten / Zahnradsatz
Formula C1 Bremse brummt wie D-Zug

Xobor Ein Xobor Forum
Einfach ein eigenes Forum erstellen